Ligatagebuch 3. Herren 2. Liga A

1.Spieltag

Der erste Spieltag mit den Spielern Rene ,Dominic, Wolfgang und Holger R. ist nun zu Ende .
Wir haben uns alle sehr schnell und gut zusammengefunden und sind der Meinung unser Tag ist gut verlaufen und wir haben unseren Spaß gehabt.
Nun konnten wir unsere Gegner kennenlernen.
Wir haben den Spieltag mit 2 Siegen abgeschlossen und mussten leider 2 Spiele knapp mit 7 bzw. 8 Pins dem Gegner überlassen. Wir haben uns gesagt, diese Punkte werden beim nächsten Spieltag uns gehören.

2. Spieltag

Leider fehlten am 2. Spieltag (auf unserer Hausbahn in den Borsighallen) die beiden stärksten Spieler vom 1. Termin. Wolfgang war verhindert und Dominic ist nun bei den II. Herren fest eingesetzt. Dafür durften Robert und ich (genannt: Herbert) erstmalig Wettkampfluft schnuppern.

Beim Start waren wir doch sehr aufgeregt, wollten wir unbedingt das erste Spiel gewinnen und lagen gleich zurück. Erst beim 8.Wurf waren wir dann auf  Gleichstand und konnten schließlich knapp vorbeiziehen, 2 Punkte für uns. Leider kamen dann zwei starke Gegner und wir konnten unsere Leistung nicht verbessern. Nach der Pause hatten sich unsere Gegner besser erholt und wir mussten zum dritten Mal die beiden Punkte abgeben. Unser letzter Gegner war unsichtbar und nun feuerte uns Familie Richter kräftig an.  Wir spielten viel sicherer, Rene schaffte tolle 209 und die Mannschaft mit 670 Pins unser höchstes Ergebnis. Daran wollen wir demnächst anknüpfen. Der gute Schluss hat uns sehr gut getan und das Team freut sich auf den nächsten Termin.

3. Spieltag

Erstmalig traten wir komplett mit Ersatzspieler an und hatten vom Do-Training noch die tollen Ergebnisse im Kopf. Nun kam die bittere Ernüchterung. Keiner von uns erreichte seine normale Spielstärke, unsere Gegner zogen zum Schluss immer an uns vorbei und strichen die Punkte ein.
Kurzes Fazit: das war für uns kein schöner Spieltag. Beim Training müssen wir für den nächsten Ligastart am 26.11. unsere Selbstsicherheit zurückbekommen und künftig wieder bessere Ergebnisse erreichen.

 

4. Spieltag (im Big Bowl)

Das Positive zuerst: unser vorheriges Kennenlern-Training im Big Bowl (Rene 2x) half uns hier unsere bisher höchste Gesamt-Pinzahl zu erreichen. Jeder in der Mannschaft kann Spiele über 150 (unser angestrebter Schnitt) abliefern. Rene glänzte heute mit einem 170er-Schnitt (5 Spiele).

Nun das Negative: nicht das Können, sondern die Pins zählen und wenn wir am Ende des Spieles 2 Pins weniger haben bekommen wir leider keine Punkte, sondern die Treptower. Robert, Wolfgang und Herbert konnten im Big Bowl nicht ihr Potential ausreichend abrufen, während die anderen Mannschaften ihren Heimvorteil gut nutzten und punkteten.

Kurzes Fazit diesmal: unsere Selbstsicherheit ist besser geworden. Für die Rückrunde müssen wir aber noch eine „Schippe raufpacken“, sonst bleibt uns nur die Schlusslaterne.

5. Spieltag

Herzlichen Dank an Jeremy, der uns heute unterstützte (Robert leider krank, Rene musste bei den II. Herren aushelfen).
Leider war die kurzfristige Mannschaftsumstellung für uns ungünstig, wir wollten eigentlich unsere Position verbessern und hatten 2 Extra- Trainingstermine im MV zur Vorbereitung eingeschoben (natürlich ohne Jeremy). Für eine junge Mannschaft die gerade zusammenwächst sind solche ungeplanten Umstellungen nicht förderlich.
Während wir heute auf 2 Stammspieler verzichten mussten, hatten die anderen Mannschaften plötzlich starke Ersatzspieler! Es gelang uns heute gegen die anderen Mannschaften kein einziger Punktgewinn und die Stimmung ist nicht so fröhlich.

Dieser Beitrag wurde unter BBV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.